Metrisch
Warenkorb
VACOMs Geschichte

Familie und Unternehmen sind eins.

So sind wir — das Familienunternehmen

Kontinuierliches Wachstum durch langanhaltende, verlässliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden weltweit zeichnet uns aus. Respekt und Wertschätzung beim Umgang auf Augenhöhe sind die Grundlage unseres Handelns. Die Kontinuität in der Verbesserung der Arbeitsbedingungen trägt dazu bei, den ganzheitlichen Ansatz umzusetzen, Arbeit und Familie in Einklang zu bringen. Forschung und Entwicklung, innovatives Denken und zielgerichtete Investitionsbereitschaft sichern unseren unternehmerischen Erfolg auch für die Zukunft.

 

1992 - Gründung VACOM

Den ersten Meilenstein setzte die Jenaer Physikerin Dr. Ute Bergner 1992 mit der Gründung von VACOM in der Universitätsstadt Jena, im grünen Thüringen. Mit zwei Mitarbeitern startete VACOM zunächst als kleines Familienunternehmen im Markt der Vakuumtechnik. Das Kerngeschäft war der Handel mit Produkten für Vakuumanwendungen. Bereits ein Jahr später begann das Unternehmen mit der Ausbildung. Von Anfang an bestand eine enge Verbindung zu den verschiedensten wissenschaftlichen Einrichtungen und High-Tech-Unternehmen, die sich in der Stadt und der Region ansiedelten.

 

2000 – Beginn der Eigenfertigung

Mit der Etablierung auf dem Markt begann VACOM, standardmäßige Produkte der Vakuumtechnik selbst zu fertigen. Die wachsende Nachfrage nach individuellen und innovativen Lösungen führten zum Aufbau eigener Fertigungs-, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten am Standort in der Jenaer Gabelsbergerstraße 9.

2007 – Erstes Produktionsgebäude in Großlöbichau

Mit dem Bau unseres ersten eigenen Produktionsgebäudes in Großlöbichau startete dort 2007 die Fertigung von Bauteilen. Der würfelförmige Architektenentwurf erinnert an eine Vakuumkammer mit ihren Öffnungen und Anschlüssen. Neben einem Bereich für Dreh- und Fräsbearbeitung, Schweißerei und Montage verfügte das Gebäude über eine Ultraschallwasch- und Elektropolieranlage sowie einen größeren Reinraum mit Ausrüstungen zur Reinheitsprüfung.

2009 – VACOMs Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden Qualität und Innovationen zu bieten. Aus diesem Grund entstand 2009 die Abteilung Forschung und Entwicklung. Hier suchen und entwickeln unsere Experten Lösungen, um Ihre Prozesse voranzubringen. Zu ihnen gehören Techniker, Ingenieure und Wissenschaftler verschiedenster Fachdisziplinen. Gegenwärtig macht das Forschungs- und Entwicklungs-Personal etwa 10 Prozent aller VACOM-Mitarbeiter aus.

2011 – Produktions- und Technologiezentrum

Nur zwei Jahre später konnte das benachbarte 5000m2 große Produktions- und Technologiezentrum in Betrieb genommen werden.  Dieses umfasst die Dreh- und Fräszentren für die mechanische Präzisionsfertigung, Bereiche für Schweißtechnik, Oberflächenbehandlung und Qualitätssicherung. Schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass die Kapazitäten zur Bewältigung der rasant zunehmenden Kundenanfragen und Bestellungen nicht ausreichten.

2014 – Eröffnung der VACOM-eigenen Kindertagesstätte/-garten

Ein weiterer Meilenstein wurde mit dem Bau der unternehmensinternen Kindertagesstätte gesetzt. Die Kinderbetreuung unserer Mitarbeiter ermöglicht es, Beruf und Familie zu vereinen. Qualifizierte Erzieherinnen und Pädagoginnen setzten ein Bildungskonzept um, das die Kinder spielerisch mit Kenntnissen über Technik und Wirtschaft in Kontakt bringt. Die KiTa bietet darüber hinaus in den Ferienzeiten eine Betreuung für bis zu 12-jährige Mitarbeiterkinder.

2019 – Einweihung der Produktions- und Fertigungshalle

Deutlich sichtbar ist der flache Neubau im östlichen Teil des Firmengeländes im leicht hügeligen Tal. Er beherbergt die Fertigungsvorbereitung und Fertigung, für die der Platz im „alten“ Produktions- und Technologiezentrum nicht mehr ausreichte. Das Gebäude besticht durch die „grüne“ Produktion mit Bäumen und Hängepflanzen im Inneren und Photovoltaik auf dem Dach. Es unterstreicht Nachhaltigkeit als Teil unserer Firmenphilosophie.

2020 – Ausbau des VACOM-eigenen Reinraums

Mit dem Ausbau des VACOM-eigenen Reinraumangebotes mit Reinräumen auf über 2.000 qm heben wir die Bauteilsauberkeit auf ein neues Niveau. Mit den neuen Fein-, Feinst und Ultrafeinstreinigungsanlagen sowie Trockenreinigungsanlagen garantieren wir durch unsere Purity Classes und Vacuum Classes reproduzierbare Qualität für höchste Spezifikationen. Damit einher geht die Einführung einer Hochleistungsintralogistik, die Fertigung und Reinigung verbindet und u.a. ein Teiletracking in Echtzeit ermöglicht.

Die Zukunft

Unter der Leitung von Dr. Ute Bergner und Jens Bergner gehört VACOM heute zu den führenden europäischen Anbietern für Vakuumtechnik. Wir bieten mit unserer Prozesskette VACOM cleanFAB® Reinigungsergebnisse, die den Nutzern vieler Hightech-Branchen Garantien für beste Produktionsergebnisse geben. Mit Dependancen in Sint-Job-in-'t-Goor bei Antwerpen (Belgien) und Naples in Florida (USA) sind wir nah am Kunden. Damit wir Ihnen zukünftig erstklassige Lösungen für Ihre Anwendungen bieten, entwickeln wir das Unternehmen stetig weiter. Als eine der ersten Firmen setzen wir auf eine smarte Fertigung im Sinne von Industrie 4.0.

Mit uns informiert bleiben.

Jetzt für den VACOM Newsletter anmelden und Teil der Community werden